The weekend in black and white

Lieber wäre es mir ja gewesen, wenn sich die Libelle nicht auf so einen unruhigen Untergrund gesetzt hätte… Aber dafür hat sie schön still gehalten, bis ich mein Foto fertig hatte!

libelle-sw

Gerne geteilt mit
The weekend in black and white

Ich wünsche euch allen ein schönes, entspanntes Wochenende!
Und trotz allem: genießt die Zeit zu Hause
und bleibt gesund!

 

Ginger und Fred

…so nennen die Menschen in Prag liebevoll die „Tanzenden Häuser“! Vermutlich deshalb, weil die geschwungenen Linien des Gebäudes an die berühmten Tänzer Ginger Rogers und Fred Astaire erinnern.

tanzendehäuser1

Erbaut wurde das Haus 1996 von den Architekten Vlado Milunić und Frank O. Gehry, die schon viele solcher extravagenten Häuser entworfen und gebaut haben. Ginger und Fred beherbergen ein Hotel, die Glasbar, und ein Restaurant.

tanzendehäuser2

Von überall hat man einen wunderschönen Blick zu vielen Prager Wahrzeichen und vor allem auch über die Moldau!

tanzendehäuser3

Ich war vom Anblick dieser Häuser sofort fasziniert, wir sind oft da vorbei gelaufen und einmal hatten wor sogar das Glück Fotos ohne Menschen und Autos machen zu können!

Ich habe bei Manni in seiner Fotobude das Projekt Architektur entdeckt; ist klar was mir das gleich in den Kopf gekommen ist? *lach
Schaut gerne mal bei Mannis Fotobude vorbei und lasst euch ein bisschen vom Thema Architektur beeindrucken ===> Mannis Fotobude

Frühlingshimmel

Gerade in Zeiten wie diesen ist so ein blauer Frühlingshimmel nochmal so schön oder?

birke2

Wenn ihr gucken wollt wie der Himmel sich zur Zeit in anderen Ländern zeigt, dann klickt auf den Button und startet eure himmlische Rundreise:

 

 

Freitag ist Füllertag! [568]

Freitag ist’s und ich lasse mal wieder Normalität in mein Leben und meinen Blog! Obwohl ich frei habe ist mir die Zeit davon gelaufen, zumal ich eben auch damit beschäftigt war meine Mutter und die Schwiegermutter mit lebensnotwendigen Dingen zu bevorraten. Kein leichtes Unterfangen, da beide in verschiedenen Seniorenanlagen leben, und das locker 30 Kilometer voneinander entfernt. Aber dazu dann später noch mal extra, jetzt ist erst einmal der Freitagsfüller dran, da habe ich mich schon die ganze Woche drauf gefreut!

1. Gähnende Leere  werden wir in den Städten haben, wenn es tatsächlich zu einem (wie ich finde berechtgtem) Ausgehverbot kommt! Mehr dazu auch in einem späteren Beitrag…

2. Die Zeit zuhause nutze ich für liegengebliebene Dinge, aber auch um endlich mal meine Ufos fertigzustricken, zu lesen und für andere Dinge die mir Spaß machen und sonst oft zu kurz kommen.

3. Wenn man alleine lebt ist es gerade für alte Menschen oft recht einsam; ich lebe es gerade hautnah, weil in den Seniorenheimen unserer Mütter ein komplettes Verbot sich mit anderen zu treffen angeordnet wurde und sämtliche Veranstaltungen in den Häusern abgesagt wurden – ist irgendwo auch richtig so, aber diese Isolation setzt dieser Generation psychisch sehr zu

4. Meine ganz private „Boygroup“  lenkt mich am besten ab.

5.  Was wird passieren, wenn sich so viele Leute über die Verhaltensempfehlungen hinwegsetzen? Ich mag gar nicht dran denken…

6. Karotten, Gurken und Nüsse mag ich gerade als Lieblingssnack.

7. Was das Wochenende angeht, ist ja momentan jeder Tag wie der andere – ich werde ein bisschen spazieren und fotografieren da, lesen, stricken, Fernsehgucken und vermutlich viel mit der Familie und Freunden telefonieren!

Vielen Dank, liebe Barbara, für den wöchentlichen Denkanstoß;
es hat wieder Spaß gemacht!

Und wenn ihr auch mitmachen wollt,
dann klickt auf’s Logo und legt los:

FF

Ich wünsche euch allen eine gute Zeit, passt auf euch auf und vor allem bleibt gesund!
Liebe Wochenendgrüße, Julie

Freigestellt…

Moin ihr Lieben,

nun hat es mich arbeitstechnisch auch erwischt! Seit heute habe ich bezahlten Zwangsurlaub! Bis nach Ostern wahrscheinlich! Es gibt zwar keinen konkreten Verdachtsfall, aber allein der Job in einem Pianohaus reicht aus um auf Nummer sicher zu gehen.  Abgesehen davon, dass Kunden oder einfach interessierte Menschen reinkommen und sich Klangerlebnisse verschaffen, wir anschließend die Tasten reinigen und polieren müssen (was letzte Woche aber schon weniger wurde) wurden auch fast alle Termine zur Klavierstimmung und Wartung abgesagt, bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben. Und da hat unser Chef die Reißleine gezogen, weil wir mehr oder weniger die Zeit mit Kaffeetrinken, surfen und quatschen verbracht haben…

Nun habe ich vier Wochen Zeit für Dinge die sonst liegengeblieben sind… und in Anlehnung an Judiths „Überlegungen“ werde ich meine geschenkte Zeit wohl so verbringen:

liegengebliebene Dinge im Haus abarbeiten
Fenster putzen (dringend nötig!)
mit den Kiddies „facetimen“
Meine „Ufos“ fertigstricken
lesen, lesen, lesen
ein Puzzle fertigmachen
bei schönem Wetter auch mal eine Wald- und Wiesenrunde drehen
eMails und Briefe beantworten und schreiben…
Essen für meine Mum vorkochen
meinen eigenen Flügel auf Vordermann bringen
Fotos sortieren (digital und analog…)
Sudokus machen
Quizduell und WortSpaß spielen
die Bügelwäsche mal komplett erledigen
zwischendurch mal vorsichtig einkaufen gehen
und wahrscheinlich 1000 Dinge tun, die mir grad nicht einfallen…

Langeweile wird mit Sicherheit nicht aufkommen; und wenn dann werde ich sie genießen! Soweit so gut – und zum Glück gibts ja euch und eure Blogs, die ich ja virenfrei besuchen kann!

Lasst es euch so gut wie möglich gehen und genießt diese Zwangspausen, die wir vermutlich alle machen müssen – ich empfinde das nicht als „Strafe“, sondern als Chance auch mal ein bisschen „runterfahren“ zu können! Auch wenn es vielleicht für einige von uns/euch mit existentiellen Problemen verbunden ist… das wissen wir ja noch nicht so genau…

Bedanken möchte ich mich heute schon bei all denen die im Dienste der Menschheit stehen, sei es im gesundheitlichen Bereich, im versorgungstechnischen oder in den Nachrichtenzentralen – ihr macht einen guten Job! Danke dafür!

Bleibt alle gesund, das wünsche ich euch von Herzen! Bis bald wieder,

herzlichst, Julie 🙂

krokusse

The Weekend in b/w

Heute entführe ich euch nach Zakopane/Tschechien. Dort habe ich vor einiger Zeit mal diesen Verkehrsspiegel für unübersichtliche Grundstückseinfahrten fotografiert. Ich habe ein bisschen rumprobiert und festgestellt, dass er „ohne“ Farben auch eine Menge hergibt:

bw-weekend

Gerne geteilt mit
The weekend in black and white

Ich wünsche euch allen ein schönes, entspanntes Wochenende!
Und vor allem: bleibt gesund!

 

 

Himmelsblick…

Und wetten, dass da kurz vorher noch ein Flugzeug vorbeigeflogen ist?

himmel2

Nach einem stürmischen und komplett verregnetem Tag gestern zeigte sich der Himmel heute wieder etwas freundlicher und lt. unserem Wetterfrosch soll es ja am Wochenende auch deutlich frühlingshafter werden… Ich freu mich drauf!

Wenn ihr gucken wollt wie der Himmel sich zur Zeit in anderen Ländern zeigt, dann klickt auf den Button und startet eure himmlische Rundreise:

 

Freitag ist Füllertag [567]

Moin ihr Lieben,
Freitag ist’s, und das bedeutet erst einmal Barbaras Freitagsfüller ausfüllen! Und der steht heute komplett unter dem Zeichen des Corona-Virus. Ein Thema, welches uns im Moment wohl alle mehr oder weniger umtreibt…

1.  Die Welt wird gerade ganz gewaltig auf den Kopf gestellt und ich hoffe und wünsche uns allen, dass genügend und auch die richtigen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden!

2. Es ist erschreckend wie rasend schnell  die Ausbreitung des Corona Virus gegangen ist… und alle, wirklich alle mit an einem Strang ziehen eine noch größere Ausbreitung zu verhindern.

3.  Ich persönlich bin noch nicht in Panik verfallen, auch wenn in meinem familiären Umfeld vier Menschen sind, die tagtäglich mit der Pflege und Behandlung kranker und alter Menschen betraut sind. Für die und alle anderen in medizinischen Berufen wünsche ich von Herzen, dass sie von einer eigenen Ansteckung verschont bleiben und die Zeit so gut wie möglich überstehen.

4.  Ich habe keine Ahnung, ob wir gut informiert sind… Manchmal denke ich dass aus zu unterschiedlichen Quellen zu viele unterschiedliche Informationen rüber kommen, was meiner Meinung nach eher verwirrend als hilfreich ist.

5. Es gibt gute Gründe,  sich an die hygienischen Empfehlungen wie häufiges Händewaschen etc. zu halten!

6.  Ich habe einige Lebensmittel mehr als normal gekauft, aber an den sogenannten Hamstereinkäufen habe ich mich noch nicht beteiligt…

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Strickabend und de NDR-Talkshow im Fernsehen, morgen habe ich geplant, mit einem meiner Jungs und seiner Frau einige Kellerschränke auszumisten und Sonntag möchte ich entweder damit weiter machen oder aber schlicht und ergreifend faul sein 😉

 

Vielen Dank, liebe Barbara, für den wöchentlichen Denkanstoß;
es hat wieder Spaß gemacht!

Und wenn ihr auch mitmachen wollt,
dann klickt auf’s Logo und legt los:

FF
Und ich wünsche euch derweil heute schon ein feines Wochenende, und bleibt gesund!
Liebe Grüße, Julie

My Corner of the world

Momentan nutze ich jede Gelegenheit rauszukommen, wenn die Sonne mal scheint! So auch gestern morgen, da bin ich gleich nach einem Termin an die Oberalster gefahren und habe ein paar Fotos gemacht. Wunderbar zu sehen wie die Natur aus dem Winterschlaf erwacht! Und gut, dass ich am späten Vormittag schon draußen war, denn am Nachmittag fing es wieder an zu regnen und das hat sich dann bis eben so fortgesetzt…

mcotw1

mcotw2

mcotw3

Betty aus Neuseeland hat das wunderschöne Projekt „My Corner of the World“  ins Leben gerufen! Es lohnt sich wirklich auf den Link zu Klicken und zu schauen, wo andere Blogger grad gerne sind!

Stationsmeldungen

Momentan

frazalee2eue ich mich… über die tollen Blüten unserer Winterazalee
genieße ich… die Sonne die grad durchs Fenster scheint
sollte ich… vielleicht mal Fenster putzen (zeigt die Sonne so…)
trinke ich… einen Inger-Orangen-Tee und stelle fest, dass das nicht mein Lieblingstee wird…
höre ich… jede Menge Vögel im Garten piepsen
weiß ich nicht… ob mir der Corona-Virus Sorgen macht oder nicht
weiß ich… dass man sich deswegen nicht kirre machen sollte
fühle ich  mich… ein bisschen schläfrig *gähn

trage ich…
wann immer ich Zeit habe, packenweise alte (Fach)zeitschriften aus dem Keller…
möchte ich… gleich noch eine kleine Runde durch den Wald und durchs Moor
müsste ich…  noch so einiges an Papierkram abheften
träume ich… vom Frühling, blauem Himmel und kleinen Dekowölkchen
wünsche ich… euch allen einen schönen Nachmittag

azalee1

 

%d Bloggern gefällt das: